VDE Visual
VDE
28.11.2013 Kurzinformation 27 0

VDE und Siemens Healthcare stellen neues Blue Hospital-Zertifikat auf der Medica vor

Durch die steigenden Ausgaben im Gesundheitswesen stehen besonders Krankenhäuser unter hohem Kostendruck. Wie effizientes Wirtschaften ohne Nachteile für den Patienten im Krankenhaus möglich ist, zeigt das neue Zertifizierungsverfahren Blue Hospital. Das Verfahren ist eine Kombination von Ökologie, Ökonomie und Patientenqualität in allen Bereichen des Krankenhauses mit dem Ziel der langfristigen Wirksamkeit. Es wurde als Anwendungsregel von der VDE-Normungsorganisation DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik im DIN und VDE (VDE|DKE) entwickelt und dient dem VDE Prüf- und Zertifizierungsinstitut als Grundlage für die Umsetzung des Verfahrens. Als erster Dienstleister hat Siemens Healthcare diese Zertifizierung nach dem Blue Hospital-Ansatz erfolgreich durchlaufen. Auf der Medica in Düsseldorf fand am 22.11.2013 die offizielle Zertifikatsübergabe statt mit Dipl.-Ing. Dipl.-Kfm. Wilfried Jäger, Vorsitzender der Geschäftsführung des VDE-Instituts, und Wolfgang Bayer, Leiter Siemens Healthcare Deutschland.

Das Verfahren erfolgt in zwei Schritten: Zunächst wird der generische Prozess des Dienstleisters von einer unabhängigen Drittstelle, dem VDE-Institut, beurteilt und zertifiziert, bevor der Dienstleister das Krankenhaus bei der Auswertung von Daten zur Nachhaltigkeit beraten kann. Die Bewertung bietet Kliniken die Chance, bisher ungenutzte Einsparpotenziale zu identifizieren und durch die Umsetzung deutliche Effizienz- und Qualitätssteigerungen zu erzielen. Blue Hospital ist damit nicht zuletzt ein Instrument für kleinere und mittlere Häuser, die ihre Prozesse nachhaltig beeinflussen und zukunftsfähig ausrichten wollen.