VDE Visual
VDE
27.11.2014 Kurzinformation 15 0

Preisträger des COSIMA-Wettbewerbs ausgezeichnet

Studierende finden neue Einsatzmöglichkeiten für Mikrosysteme

Schaffe etwas Nützliches, etwas Spielerisches, etwas Besonderes: Diesem Aufruf des VDE – unterstützt vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) – folgten auch in diesem Jahr wieder acht Studenten-Teams und nahmen am 6. COSIMA-Wettbewerb teil.

Am 14. November wurden auf der Messe electronica vor mehr als 200 Besuchern nun die drei Preise übergeben. Die JointWatchR-Equipe vom Karlsruher Institut für Technologie (KIT) mit ihrem Projekt „Variable Dämpfungseinstellung für einen Laufschuh“ teilt sich den ersten Preis mit dem Team SciPio, Institut für Mikrosensoren, -aktoren und -systeme (IMSAS) an der Universität Bremen, das sich mit einer Messeinrichtung zur Bestimmung der Trinkwasserqualität beschäftigt hat. Der erste Preis wurde wegen identischer Punktzahl doppelt vergeben. Der dritte Preis ging an das Team Smart Shower vom Institut für Mikrosystemtechnik – IMTEK an der Universität Freiburg für das Projekt „Messeinrichtung für Wasserverbrauch in einem Duschkopf“. Ein Sonderpreis für die beste Fertigungsreife erhielt das Team Intellilight von der Universität Freiburg, das eine intelligente Fahrradbeleuchtung mit Bremslicht, Blinker und Alarmanlage entwickelt hat.
Die beiden Erstplatzierten und der dritte Platz haben sich darüber hinaus für den internationalen iCan-Wettbewerb 2015 in Alaska qualifiziert.

COSIMA steht für Competition of Students in Microsystems Applications und ist ein Wettbewerb für Studierende sämtlicher Hochschulen und Fachhochschulen im deutschsprachigen Raum. Er wird seit 2009 jährlich mit dem Ziel ausgeschrieben, innovative Einsatzmöglichkeiten von Mikrosystemen in verschiedensten Bereichen des täglichen Lebens zu finden. Die Aufgaben der Teilnehmenden reichen von der wirtschaftlichen Planung über die Öffentlichkeitsarbeit, die Projektdurchführung bis hin zur Präsentation ihres Vorhabens.

Gesponsert wurde COSIMA von der Miele & Cie. KG und der Dr. Fritz Faulhaber GmbH & Co. KG. Weitere Sponsoren sind die vom VDE getragene Normungskommission DKE (Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik im DIN und VDE) sowie die iX-factory GmbH.