Zuschauer spenden Beifall
Rawpixel.com / Fotolia
19.05.2016 Kurzinformation 11 0

VDE|FNN startet Ausschreibung zum Georg-Hummel-Preis 2017

- Zwei mal 3.000 € zu gewinnen für hervorragende Abschlussarbeiten im Bereich Zähl- und Messwesen

- Bewerbungsschluss: 30. November 2016

Ab sofort können sich Studierende und Absolventen wieder auf den Georg-Hummel-Preis vom Forum Netztechnik/Netzbetrieb im VDE (VDE/FNN) bewerben. Der Preis ist mit je 3.000 Euro für einen Technik- und einen Ökonomiepreis dotiert. Preiswürdig sind insbesondere Arbeiten aus den Gebieten Zählen, Messen, Prüfen, Messdatenverarbeitung und -weitergabe. Arbeiten zur Steigerung der Energieeffizienz durch den Einsatz von Messtechnik können ebenso prämiert werden wie verbundene Themen aus wirtschafts-, sozial- oder rechtswissenschaftlichen Disziplinen. Ziel ist es, junge Talente auf den genannten Gebieten der Energiemesstechnik zu fördern.

Georg Hummel (1856-1902) war einer der Pioniere bei der Entwicklung von Elektrizitätszählern in Deutschland. Zudem zeigte er unternehmerisches Talent, indem er Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts eine wichtige Zählerfabrik in Süddeutschland mit aufbaute. Er ist daher ein würdiger Namenspatron für den vom Forum Netztechnik/Netzbetrieb im VDE (VDE/FNN) seit 2011 vergebenen Preis für hervorragende Studien- und Abschlussarbeiten im Bereich Elektrizitätsmessung. Die prämierten Abschlussarbeiten der vergangenen Jahre zeigen, dass sich beim Zähl- und Messwesen derzeit gerade zum Thema „Intelligentes Messsystem“ viel tut.

Teilnahmeberechtigt sind immatrikulierte Studierende und Absolventen von Universitäten und Fachhochschulen: Bachelor- und Master-Studenten, Diplomanden, Doktoranden und junge Wissenschaftler. Bedingung ist, dass die Arbeiten abgeschlossen und von den Hochschulen angenommen worden sind und nicht länger als zwei Jahre zurückliegen. Eine weitere Voraussetzung ist das Plädoyer des die Arbeit betreuenden Lehrstuhls oder Institutes. Vorgehen und Bewerbungsformular sind auf der Webseite des Forums Netztechnik/Netzbetrieb im VDE erhältlich. Eingereicht werden aussagekräftige Kurzfassungen (maximal fünf Seiten bzw. 15.000 Zeichen) von Bachelor-, Studien-, Master-, Magister- oder Diplomarbeiten.

Verliehen wird der Preis traditionell auf dem alle zwei Jahre stattfindenden VDE/FNN-Fachkongress „Zählen|Messen|Prüfen (ZMP)“ in Leipzig. Der nächste Termin für die ZMP ist der 10. / 11. Mai 2017. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Bewerbungen sind bis 30. November 2016 per Bewerbungsformular an VDE/FNN zu richten.

Weitere Informationen: www.vde.com/fnn-georg-hummel-preis