Zuhörer

Interessierte Zuhörer

| TAE
14.03.2017 64 0

Nachlese Symposium Elektromagnetismus 2017

Der Campus Künzelsau der Hochschule Heilbronn, VDE und Technische Akademie Esslingen eröffneten das 4. Symposium Elektromagnetismus, diesmal an der TAE in Ostfildern bei Stuttgart.

Eröffnung

Prof. Ulm und Roland Bach begrüßen die Teilnehmer

| TAE

Am 16. Februar 2017 war es wieder soweit. Auf Wunsch der Teilnehmer an den Symposien der letzten Jahre war es  diesmal ein eineinhalbtägiges Symposium mit der Gelegenheit zu Gesprächen am ersten Abend.

Bereits bei der Begrüßung im gut besuchten großen Hörsaal war klar, dass ein dichtes und breites Programm zu vielen Themen des Elektromagnetismus bevorstand. Prof. Ulm betonte, dass gerade die Vielzahl der vertretenen Disziplinen des Elektromagnetismus, wie Materialkunde, Antriebstechnik, Trafodesign, Relaistechnik u.v.m. das Alleinstellungsmerkmal der Tagung und für den fachlichen Austausch von besonderer Bedeutung ist.

Prof. Kokes traf mit seinem ersten Vortrag zu einem „Entwurf einer am Statorfluss orientierten, zeitdiskreten Drehmomentregelung einer Asynchronmaschine mit dynamischer Feldschwächung” gleich den Nerv der Zuhörer und die intensive Diskussion war ein Zeichen für die Bedeutung geregelter Antriebe und deren Simulation.

fachgespräche

 Fachgespräche in der begleitende Ausstellung

| TAE

Weiter ging es mit neusten Entwicklungen zu Radnabenmotoren, mathematischen Modellen (fraktionelle Modelle!), neuesten Werkstoffen und modernem Trafobau. Die Pausen reichten kaum für die klärenden Gespräche mit den Referenten bzw. die Ausstellung und so war  das Ende des ersten Abends schnell erreicht. Der Kopf schwirrte von neuesten Chip-Entwicklungen zur Motorregelung und Löschung von Lichtbögen mittels Magnetfeldern, die endlich abends beim Get-together noch lange diskutiert werden konnten.

Der zweite Tag behandelte die Modellierung und Auslegung magnetischer Kreise in Hinblick auf die Eignung im Gesamtsystem. Hier wurde beispielsweise ein hochintegrierter Antriebsstrang eines Akkuschraubers von Fein vorgestellt oder eine wirbelstrombasierende Magnetsystemanalyse, die gerade zum Patent angemeldet wurde. 

networking

 Networking in den Pausen

| TAE

Nach den äußerst positiven Rückmeldungen der Teilnehmer und Referenten wird für 2018 bereits die
Fortsetzung der Veranstaltung geplant, ist sie doch das einzige Fachsymposium zu
Elektromagnetismus in Deutschland.