Trendsession
Bach
26.04.2017 71 0

VDE Trendsession auf dem Automatisierungstreff 2017 „Energie 4.0 – Automatisierung in der Energiebranche“

Der VDE hat in Kooperation mit der Technischen Akademie Esslingen (TAE) auch in diesem Jahr wieder eine Trendsessions auf dem Automatisierungstreff in Böblingern am 29. April 2017 zum Thema Automatisierung der Energiebranche, Energie 4.0 – Konvergenz der Netze veranstaltet.

Mit heute fast 2 Millionen Kraftwerken ist unsere Stromversorgung instabiler geworden und durch immer mehr Regeleingriffe gekennzeichnet. Langfristig wird sich das verschärfen und es gibt schon erste Ansätze zur Automatisierung. In acht bemerkenswerten Vorträgen – so viele wie noch nie – wurden verschiedene Aspekte dieses Themas beleuchtet. So wurden technische, politische  und rechtliche Aspekte aus Sicht kleiner und großer Energieversorger, Nutzer und Lösungsanbieter der Automatisierungsbranche vorgestellt.

Die Keynote von Herrn Dr. Hein, ehemals EnBW, war mit dem Überblick über Netzstabilität eine gute Einstimmung in das Thema, ist doch die Zuverlässigkeit der Stromversorgung das höchste Ziel. Den Abschluss der Tagung bildete der vielbeachtete Vortrag von Michael Burghardt von Danfoss zu „Moderne elektrische Antriebe – ein Schlüssel zur Energiewende“ Mit rund 40% der industriellen Stromversorgung hat die elektrische Antriebstechnik den größte Anteil. Eine interessante Analyse über Wirkungsgrade und Steuerung von Elektromotoren und vor allem der angetriebenen Maschinen wie Pumpen, Kompressoren, Logistikeinheiten u.v.m. heizte die Diskussion an.

Beim abschließenden Get-Togesther ließ sich noch mancher Standpunkt klären, so dass die Tagung  für alle erfolgreich abgeschlossen werden konnte.